Highlands November 2016

Highlands November 2016

Wintereinbruch in den Highlands November 2016

Mitte November war ich spontan Richtung Schottland aufgebrochen – einfach mal raus, um frische Luft zu schnappen sozusagen. Die Wettervorhersage war katastrophal, drei Regentropfen für die ganze Woche, aber wer kann das schon exakt vorhersagen? Als Landschaftsfotograf sollte man sich sowieso von Wetterprognosen nicht abhalten lassen loszuziehen. Also lud ich mir für die Fahrt ein paar Hörkrimis auf den I Pod und buchte ein Ticket für den Eurotunnel. Meine Kisten mit Kocher Schafsäcken und Lebensmitteln waren schnell im Wagen verstaut, am Samstag Morgen gegen 5:30 Uhr brach ich auf. Die Strecke von Heidelberg bis in die Higlands, Rannoch Moor bewältigte ich an einem Tag, ich war selbst erstaunt, handelt es sich doch etwa um eine Distanz von fast 1600 km! Am Abend jenes Samstags lag ich müde aber zufrieden im Zeltdach meines VW Busses und war gespannt, was kommen würde.

Nach zwei Tagen Regen kam dann der Wintereinbruch auf der Isle Of Skye. Die Bergspitzen im frischen Schnee, besser geht’s nicht! Natürlich hatte hier oben schon alles zu und so campte ich wild, was hier in Schottland kein Problem ist. Schließlich fand ich für 2 Nächte doch noch einen Stellplatz bei einem netten Farmer, der mich mit Strom, heißer Dusche und frischen Eiern versorgte. Eine nahegelegene Bar servierte Barfood, Highland-Steaks und Bier am Kaminfeuer. Die einheimischen Fischer fingen zu späterer Stunde an, traditionelle Musik mit Dudelsack und Geige zu spielen – zwei unvergessliche Abende habe ich so verbracht. Absolute Highlights waren die Wanderungen zum Old Man Of Storr und den Fairy Pools. Ich wurde zwar im Stunden-Rhythmus vom Hagel, Regen und Schnee durchweicht , dafür boten sich aber auch immer wieder spektakuläre Lichtsituationen für Landschaftsfotografie. Auch auf den Ausflügen auf kleinsten Straßen zum entlegenen Leuchtturm Neist Point am westlichsten Punkt von Skye und nach Elgol an die Küste habe ich traumhafte Lichtstimmungen und Wolkenformationen erlebt. Auf dem Rückweg über Rannoch Moor hatte ich dann morgens sogar ordentlich Neuschnee „vor der Hütte“. Einfach klasse und was für ein Glück!

Die Woche in Schottland kam mir schließlich vor wie ein ganzer Monat und war jeden gefahrenen Kilometer wert! Wer mal Lust auf ein solches Abenteuer hat kann gerne mit mir Kontakt aufnehmen oder in der nächsten Zeit mal auf meine Workshop-Seite schauen. Ich bin gerade in Planung um für Ende Oktober 2017 einen Foto-Workshop auf Skye zu organisieren.

002_dsc8384sw

003adl_8595sw2

004_adn1133master_sw

005_adn1235master_sw

006adl_8773

007adl_8776

008adl_8809

009_adn1453master_sw

010adl_8841

011_adn1766sw_master

012_adn1804master

013adl_9004

014_adn2223master2

015adl_9149

adl_9193

016_adn2357master

adl_9204

017adl_9229

Share post:

  • /